Bund der Steuerzahler Hessen e.V. - Veranstaltungen

Service > Veranstaltungen
27.04.2017

Social Media - Was bedeutet das für mittelständische Unternehmen?

27. April 2017, 19:00 bis ca. 21:00 Uhr
Handwerkskammer Wiesbaden
Bierstadter Str. 45
65189 Wiesbaden

Referent:
Alexander Süßel, Social Media Manager

Schwerpunkte des Vortrags sind:
Soziale Medien sind auch 2017 ein Top Thema für Unternehmen. Im Vortrag "Social Media - Was bedeutet das für mittelständische Unternehmen?" lernen Sie, wie die aktuelle Social Media-Landschaft aussieht und was Sie für Ihren Erfolg tun müssen. Sie erfahren, warum und welche Nachrichten geteilt werden und welche Plattformen sich für wen eignen. Gleichzeitig erhalten Sie wertvolle Tipps und Checklisten, um Ihren unternehmerischen Auftritt in den sozialen Netzwerken zu stärken.

Alexander Süßel ist digitaler Projektmanager mit Fokus auf innovative Marketing- und Vertriebsthemen. Der ausgebildete Social & Mobile Marketing Manager unterstützt Unternehmen dabei, die digitale Welt für sich gewinnbringend einzusetzen.

Die Teilnahme ist kostenlos, wir bitten um vorherige Anmeldung über dieses Anmeldeformular.
11.05.2017

Patientenverfügung: Vorsorgevollmacht und Betreuungsverfügung

11. Mai 2017, 19:00 bis ca. 21:00 Uhr
Handwerkskammer Wiesbaden
Bierstadter Str. 45
65189 Wiesbaden

Referent:
Daniela Hubloher, Referentin der Verbraucherzentrale Hessen e.V.

Zum Inhalt:
Durch Krankheit, einen Unfall oder zunehmendes Alter können Situationen eintreten, in denen man nicht mehr selbst über medizinische Behandlungen und andere persönliche Angelegenheiten entscheiden kann. Vorsorge treffen lässt sich für einen solchen Fall mit einer Patientenverfügung und einer Vorsorgevollmacht.
Die Patientenverfügung ist eine vorsorgliche Bestimmung bezüglich einer zukünftigen medizinischen Behandlung, in der man nicht in der Lage ist, seinen Willen zu äußern. Eine Vorsorgevollmacht berechtigt eine oder mehrere Personen, die Wünsche des Betreffenden umzusetzen und Entscheidungen in seinem Sinne zu treffen. Diese kann sich auch auf finanzielle und rechtliche Bereiche erstrecken und soll die gerichtliche Bestellung eines Betreuers überflüssig machen.

Daniela Hubloher von der Verbraucherzentrale informiert über das Thema sowie die gesetzlichen Regelungen und gibt Tipps, was bei der Erstellung der Verfügungen beachten werden soll.

Die Teilnahme ist kostenlos, wir bitten um vorherige Anmeldung über dieses Anmeldeformular.
30.05.2017

Bilanzanalyse

Die eigene Bilanz lesen – verstehen – gestalten
30. Mai 2017, 19:00 bis ca. 21:00 Uhr
Josef-Kohlmaier-Halle Limburg
Hospitalstraße 4
65549 Limburg

Referent: Matthias Knöppler, Steuerberater

Schwerpunkte des Vortrags:
Die Themenbereiche im Einzelnen:

- Bilanz und Gewinn- und Verlustrechnung
o Aktiva / Passiva
o Anlage- / Umlaufvermögen
o Rechnungsabgrenzung
o Eigenkapital / Rückstellungen
o Verbindlichkeiten / Gewinn- und Verlustrechnung
o Buchführungspflicht

- Bilanzanalyse
o Kalkulatorische Kosten
o Vergleiche / Kennzahlen
o Liquidität / Cash Flow

- Bilanzpolitik / Steueroptimierung / Rating
- Offenlegung / Vorführung einer Bilanzpräsentation
- Betriebsprüfung ohne Papierbelege möglich
- Der einfache Weg zur Qualitäts-BWA
- Eigenes Controlling

Die Teilnahme ist kostenlos, wir bitten um vorherige Anmeldung über dieses Anmeldeformular.
Suche
Staatsverschuldung in Hessen
0
Zuwachs / Sekunde
0
Schulden / Kopf
0