Bund der Steuerzahler Hessen e.V. - Service

Service
01.02.2010

Serviceleistungen des Bundes der Steuerzahler Hessen

Mitglieder im Bund der Steuerzahler unterstützen nicht nur eine gute Sache. Sie sind auch besser informiert, für Gespräche mit dem Steuerberater bestens vorbereitet und in der Auseinandersetzung mit Finanzbehörden besonders erfolgreich.

Der Bund der Steuerzahler Hessen bietet seinen Mitgliedern eine Fülle von kostenlosen Serviceleistungen:

• Wir geben Ihnen zahlreiche geldwerte Hinweise und Tipps
• Wir senden Ihnen regelmäßig unsere Mitgliederzeitschrift „Der Steuerzahler“, alle drei Monate mit der Landesbeilage „Hessen-Zeitung“
• Wir laden Sie zu Informationsveranstaltungen rund ums Steuerrecht ein
• Wir bieten Ihnen Broschüren, Stellungnahmen und Publikationen an
• Wir stellen Ihnen unsere Ratgeberreihe mit derzeit 77 Themen zur Verfügung
• Wir beantworten Ihre grundsätzlichen Fragen zu Steuern und Gebühren

Viele unserer Serviceleistungen können Sie auch in dieser Rubrik oder im Mitgliederbereich abrufen.

Steuertipps

23.03.2018

Lebensversicherung bei der Steuererklärung nicht vergessen

So gibt es Geld zurück!

Steuerzahler sollten in diesem Jahr unbedingt an die Erträge aus ihren Lebensversicherungen denken und diese bei der Einkommensteuererklärung nicht vergessen. Denn die Versicherer sind bei vielen Verträgen verpflichtet, die Abgeltungsteuer abzuziehen. Die zu viel gezahlten Steuern müssen sich die Steuerzahler dann über die Steuererklärung zurückholen. Das gilt vor allem für Lebensversicherungen, die nach dem 31. Dezember 2004 abgeschlossen wurden, erklärt der BdSt Hessen. Mehr dazu

02.03.2018

Leerstand kann Grundsteuererlass rechtfertigen

Rasches Handeln gefragt – Antragsfrist: 3. April 2018

Trotz guter Konjunktur plagen sich manche Eigentümer von Wohnungen, Häusern und Gewerberäumen mit dem Leerstand ihrer Immobilien. Trotz erheblicher Bemühungen können diese manchmal nicht vermietet werden. Bleiben Mieteinnahmen aus, so kann dies auf Antrag der betroffenen Vermieter zum teilweisen Erlass der Grundsteuer führen. Im Einzelfall können dies einige hundert Euro sein. Allerdings muss der Antrag für das Jahr 2017 bis spätestens am 3. April 2018 bei der Stadt oder Gemeinde eingegangen sein. Darauf weist der BdSt Hessen hin. Mehr dazu

Veröffentlichungen

20.03.2018

Aktion Frühjahrsputz 2018

Haushaltsanalyse mit 30 Beispielen für überflüssige Ausgaben und Subventionen

Rund 720.000 Euro für Kunststoffe aus Kaffeesatz, 2 Millionen Euro für geklonte Weihnachtsbäume oder jährlich 20 Millionen Euro für den geteilten Regierungssitz: Insgesamt 30 kritikwürdige Ausgaben und Subventionen der Bundesregierung hat der BdSt für seine „Aktion Frühjahrsputz 2018“ exemplarisch recherchiert. In seiner Haushaltsanalyse kritisiert der Verband: Die Ausgaben wachsen stärker als die Einnahmen! Und der Koalitionsvertrag von Union und SPD setzt falsche Prioritäten zu Lasten der Steuer- und Beitragszahler.

Stand: März 2018
55 Seiten

Auf Wunsch senden wir Ihnen gerne ein Exemplar kostenlos zu. Mehr dazu

19.02.2018

Die Steuerprüfung

Die Transparenz des Steuerrechts ist verloren gegangen. Tausende von Gesetzen, Richtlinien, Rechtsverordnungen, Verfügungen und Erlassen müsste der Steuerbürger eigentlich kennen. Ständige Änderungen der Rechtslage verschlimmern diese Situation noch. Kein Wunder, dass auch der ehrlichste Steuerzahler unsicher wird, wenn sich der staatliche Finanzkontrolleur bei ihm anmeldet. Hier will die BdSt-Broschüre "Die Steuerprüfung" helfen. Die Rechte und Pflichten des Steuerzahlers werden erläutert, der Ablauf der Betriebsprüfung (Außenprüfung) geschildert und die rechtlichen Grundlagen genannt, auf denen die Prüfung aufbaut. Dabei sind langjährige praktische Erfahrungen und die Ergebnisse vieler BdSt-Seminare mit eingeflossen. Natürlich kann diese Broschüre nicht die Arbeit eines Steuerberaters ersetzen.

19. neu bearbeitete Auflage
Stand: Februar 2018

Wir schicken Ihnen diese Broschüre auf Wunsch gerne kostenlos zu. Mehr dazu

Vortragsveranstaltungen

Suche
Staatsverschuldung in Hessen
0
Zuwachs / Sekunde
0
Schulden / Kopf
0