Bund der Steuerzahler Hessen e.V. - Aktuelles

Aktuelles

Vortragsveranstaltungen

12.06.2018

Erben und Vererben

12. Juni 2018, 19:00 bis ca. 21:00 Uhr
Kloster Haydau
In der Haydau 2
34326 Morschen

Referent:
Martin Frömel, Martin Frömel, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Steuerrecht

Der Referent wird anhand einfacher Fälle die Grundzüge des Erbrechts sowie die Erbschaft- und Schenkungsteuer erläutern und einige Gestaltungen zur steuergünstigen Erbfolgeregelung darstellen. Er geht in seinem Vortrag insbesondere auf folgende Punkte ein:

• Gesetzliche Erbfolge, Testament, Pflichtteilsrecht
• Ehegattenerbrecht
• Berliner Testament
• Grundzüge des Erbschaftsteuerrechts
• Steuervermeidung durch sinnvolle Gestaltung

Die Teilnahme ist kostenlos, wir bitten um vorherige Anmeldung über dieses Anmeldeformular.
05.06.2018

Vorsorgevollmacht und Betreuungsverfügung

5. Juni 2018, 19:00 bis 21:00 Uhr
KompetenzCentrum Sparkassen-Aula
Bahnhofstraße 47
36341 Lauterbach
(Zugang: Am Graben / Ecke Bleichstraße)

Referent:
Martin Frömel, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Steuerrecht

Zum Inhalt:
„Ich sollte mich mal darum kümmern“, das antworten viele, wenn es um die rechtliche Vorsorge geht, und schieben dann das ungeliebte Thema vor sich her. Dabei kann jeder von uns durch Unfall, Krankheit oder Alter in die Lage kommen, die wichtigen Angelegenheiten seines Lebens nicht mehr selbstverantwortlich regeln zu können. Vor allem ist zu bedenken, dass die Situation, in der man auf Hilfe angewiesen in, jederzeit eintreten kann. Vorsorge ist also nicht nur eine Frage des Alters.

Eine Vorsorgevollmacht berechtigt eine oder mehrere Personen, die Wünsche des Betreffenden umzusetzen und Entscheidungen in seinem Sinne zu treffen. Diese kann sich auch auf finanzielle und rechtliche Bereiche erstrecken und soll die gerichtliche Bestellung eines Betreuers überflüssig machen.

Die Patientenverfügung ist eine vorsorgliche Bestimmung bezüglich einer zukünftigen medizinischen Behandlung, in der man nicht in der Lage ist, seinen Willen zu äußern.

Mit einer Betreuungsverfügung können Menschen vorher festlegen, wer die Betreuung für sie einmal übernehmen soll.

Rechtsanwalt Martin Frömel informiert über die Möglichkeiten der Vorsorgeregelung und die entsprechenden gesetzlichen Regelungen und Anforderungen und gibt Tipps, was bei der Erstellung der Verfügungen zu beachten ist.

Die Teilnahme ist kostenlos, wir bitten um vorherige Anmeldung über dieses Anmeldeformular.
26.04.2018

AUSGEBUCHT. Vorsorgevollmacht und Betreuungsverfügung

26. April 2018, 19:00 bis ca. 21:00 Uhr
Josef-Kohlmaier-Halle
Hospitalstraße 4
65549 Limburg

Referent: Martin Frömel, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Steuerrecht

Schwerpunkte des Vortrags:

„Ich sollte mich mal darum kümmern“, das antworten viele, wenn es um die rechtliche Vorsorge geht, und schieben dann das ungeliebte Thema vor sich her. Dabei kann jeder von uns durch Unfall, Krankheit oder Alter in die Lage kommen, die wichtigen Angelegenheiten seines Lebens nicht mehr selbstverantwortlich regeln zu können. Vor allem ist zu bedenken, dass die Situation, in der man auf Hilfe angewiesen in, jederzeit eintreten kann. Vorsorge ist also nicht nur eine Frage des Alters.

Eine Vorsorgevollmacht berechtigt eine oder mehrere Personen, die Wünsche des Betreffenden umzusetzen und Entscheidungen in seinem Sinne zu treffen. Diese kann sich auch auf finanzielle und rechtliche Bereiche erstrecken und soll die gerichtliche Bestellung eines Betreuers überflüssig machen.

Die Patientenverfügung ist eine vorsorgliche Bestimmung bezüglich einer zukünftigen medizinischen Behandlung, in der man nicht in der Lage ist, seinen Willen zu äußern.

Mit einer Betreuungsverfügung können Menschen vorher festlegen, wer die Betreuung für sie einmal übernehmen soll.

Rechtsanwalt Martin Frömel informiert über die Möglichkeiten der Vorsorgeregelung und die entsprechenden gesetzlichen Regelungen und Anforderungen und gibt Tipps, was bei der Erstellung der Verfügungen zu beachten ist.

Die Veranstaltung ist inzwischen ausgebucht, eine Anmeldung ist daher leider nicht mehr möglich.
Suche
Staatsverschuldung in Hessen
0
Zuwachs / Sekunde
0
Schulden / Kopf
0