Bitte geben Sie den Suchbegriff in die Suchbox ein und drücken Sie anschließend ENTER

Vorsorgevollmacht (25.2.)

Quelle: StartupStockPhotos auf Pixabay

25. Februar 2021, 18:00 bis ca. 19:00 Uhr
Veranstaltungsort: Online auf Zoom

Referent:
Martin Frömel, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Steuerrecht

Schwerpunkte des Vortrags:
„Ich sollte mich mal darum kümmern“, das antworten viele, wenn es um die rechtliche Vorsorge geht, und schieben dann das ungeliebte Thema vor sich her. Dabei kann jeder von uns durch Unfall, Krankheit oder Alter in die Lage kommen, die wichtigen Angelegenheiten seines Lebens nicht mehr selbstverantwortlich regeln zu können. Vor allem ist zu bedenken, dass die Situation, in der man auf Hilfe angewiesen ist, jederzeit eintreten kann. Vorsorge ist also nicht nur eine Frage des Alters.

Eine Vorsorgevollmacht berechtigt eine oder mehrere Personen, die Wünsche des Betreffenden, der selbst nicht mehr handeln kann, umzusetzen und Entscheidungen in seinem Sinne zu treffen. Diese kann sich auch auf finanzielle und rechtliche Bereiche erstrecken und soll die gerichtliche Bestellung eines Betreuers überflüssig machen.

Rechtsanwalt Martin Frömel informiert über die Anforderungen und Möglichkeiten der Vorsorgeregelung und gibt Tipps, was bei der Erteilung der Vorsorgevollmacht beachten werden sollte.

Die Veranstaltung findet auf der Videokonferenzplattform Zoom statt. Sie benötigen einen PC oder Laptop mit Internetanschluss und Lautsprecher bzw. Kopfhörer. Eine Anleitung zur Nutzung von Zoom finden Sie hier. Die Zugangsdaten erhalten Sie rechtzeitig vor dem Seminar. Veranstalter ist der Bund der Steuerzahler Rheinland-Pfalz.

Zur Anmeldung