Bund der Steuerzahler Hessen e.V. - Aktuelles

Aktuelles

Presseinfos

11.09.2017

Wahlgeschenke statt Schuldenabbau

Erheblicher Stellenzuwachs ist mit solider Haushaltspolitik nicht vereinbar / Schuldentilgung auf nächste Legislaturperiode verschoben


Foto: Jörg Siebauer / pixelio.de
Der BdSt Hessen begrüßt, dass in den vorgestellten Haushaltsplanungen des Landes Hessen für die kommenden zwei Jahre das Ende der Nettoneuverschuldung festgeschrieben wird. Das Ziel des dauerhaft ausgeglichenen Haushalts wurde damit vier Jahre früher als in der Verfassung vorgeschrieben erreicht. Äußerst kritisch sei aber zu bewerten, dass nach der Schaffung von über 3.000 neuen Stellen im laufenden Jahr mit weiteren rund 2.000 Stellen im Doppelhaushalt 2018/19 das zentrale Ziel eines begrenzten Personalausgabenanstiegs aufgegeben werde. Mehr dazu

Steuertipps

31.08.2017

Hochwasserschäden von der Steuer absetzen

So hilft das Finanzamt!

Private Hochwasserschäden können als außergewöhnliche Belastungen in der Einkommensteuererklärung geltend gemacht werden. Darauf weist der Bund der Steuerzahler hin. Interessant ist dies vor allem für diejenigen, die aufgrund mitunter starker Regenfälle im Sommer Schäden an Haus, Wohnung oder anderen Gegenständen hinnehmen mussten, die nicht von der Versicherung ausgeglichen werden. Über die Steuer kann dann zumindest ein Teil des Schadens ersetzt werden.

Abgesetzt werden können die selbstgetragenen Kosten etwa für die Reparatur des Hauses, die Anschaffung von Möbeln, Hausrat oder Kleidung. Entsprechende Rechnungen und Belege sollten zum Nachweis aufbewahrt werden. Zahlt die Versicherung, so kann allenfalls der Selbstbehalt von der Steuer abgesetzt werden. Mehr dazu

Veröffentlichungen

02.05.2017

Mehr Netto vom Brutto

Das A-Z der lohnsteuerfreien Zuwendungen

Um engagierte Mitarbeiter zu belohnen und sie zusätzlich zu motivieren, bieten sich verschiedene Möglichkeiten an. Soll dies durch eine Erhöhung des Gehalts geschehen, so stößt man in der Regal auf das Problem, dass nach Abzug von Steuern und Sozialabgaben schon bei Durchschnittsverdienern gerade einmal die Hälfte der Lohnsteigerung ankommt. Will man dies vermeiden, lohnt es sich über Gehaltsextras nachzudenken, die steuer- und sozialabgabenfrei beim Mitarbeiter landen. In diesem Leitfaden stellt der BdSt die wichtigsten steuerfreien bzw. steueroptimierten Zuwendungen an Arbeitnehmer vor.


Stand: April 2017
77 Seiten

Wir schicken Ihnen diese Broschüre auf Wunsch gerne kostenlos zu. Mehr dazu

Vortragsveranstaltungen

14.11.2017

Rentenbesteuerung

14. November 2017, 16:00 bis ca. 18:00 Uhr
Bürgerhaus Galatea-Anlage
Straße der Republik 17/19
65203 Wiesbaden

Referent:
Martin Frömel, Fachanwalt für Steuerrecht

Schwerpunkte des Vortrags:
Referent Martin Frömel wird die Grundsätze der Rentenbesteuerung darlegen und darüber informieren, wann überhaupt eine Einkommensteuererklärung abgegeben werden muss. Zudem beleuchtet er, wie Pensionen und Renten zu versteuern sind, welche Kosten steuerlich abzugsfähig sind und was man tun muss, um sich gegen Fehler bei der Steuerfestsetzung erfolgreich zu wehren.

Die Teilnahme ist kostenlos, wir bitten um vorherige Anmeldung über dieses Anmeldeformular.
Suche
Staatsverschuldung in Hessen
0
Zuwachs / Sekunde
0
Schulden / Kopf
0