Bitte geben Sie den Suchbegriff in die Suchbox ein und drücken Sie anschließend ENTER

Veranstaltungen

28.012021

Senioren und Steuern (28.1.)

Online-Vortrag / Zoom / 15:00 - 16:00

11.022021

Senioren und Steuern (11.2.)

Online-Vortrag / Zoom / 15:00 - 16:00

25.022021

Vorsorgevollmacht (25.2.)

Online-Vortrag / Zoom / 18:00 - 19:00

11.032021

Vorsorgevollmacht (11.3.)

Online-Vortrag / Zoom / 18:00 - 19:00

25.032021

Rechtsschutz für den Steuerzahler (25.3.)

Online-Vortrag / Zoom / 18:00 - 19:00

15.042021

Rechtsschutz für den Steuerzahler (15.4.)

Online-Vortrag / Zoom / 18:00 - 19:00

Videos

Aufgrund der Corona-Pandemie halten wir Sie auch mit Videos auf dem Laufenden.

Das ändert sich 2021 steuerlich: Weihnachtsgeschenke für die Steuerzahler?

Ein Video von Martin Frömel, Fachanwalt für Steuerrecht

Jedes Jahr müssen sich die Steuerzahler auf eine ganze Reihe von Änderungen im Steuerrecht einstellen. Deshalb sollten sie sich rechtzeitig informieren, denn schließlich will niemand dem Finanzamt unnötig Geld schenken. Ob Steuern, Rente, oder Unterhalt – BdSt-Experte Martin Frömel hat den Check gemacht und zeigt, was sich für Familien, Arbeitnehmer, Unternehmer und Senioren im Jahr 2021 ändert. Hier spielt die Corona-Pandemie eine große Rolle, zugleich erwarten Bürger und Betriebe aber auch reguläre Änderungen an den Rechengrößen im Steuer- und Sozialversicherungsrecht.

Ausführliche Informationen zu den Steueränderungen 2021 enthält ein kostenfreier BdSt-INFO-Service, der hier abgerufen werden kann.

Wie kann man Umzugskosten von der Steuer absetzen?

Ein Video von Martin Frömel, Fachanwalt für Steuerrecht

Umzugskosten können in der Einkommensteuererklärung als Werbungskosten steuerlich geltend gemacht werden, wenn der Wohnungswechsel beruflich veranlasst ist. Aber auch private Umzugskosten können als sogenannte haushaltsnahe Dienstleistungen die Steuerlast mindern. In welcher Höhe diese Aufwendungen abgesetzt werden können und was dabei zu beachten ist, erklärt Rechtsanwalt Martin Frömel vom Bund der Steuerzahler Hessen e.V.

Ausführliche Informationen zu „Umzug und Steuern“ enthält ein kostenfreier BdSt-Ratgeber, der hier kostenfrei abgerufen werden kann.

Wie prüfe ich meinen Steuerbescheid, um dem Finanzamt kein Geld zu schenken?

Ein Video von Martin Frömel, Fachanwalt für Steuerrecht

In diesen Tagen erhalten viele Steuerzahlerinnen und Steuerzahler ihren Einkommensteuerbescheid für das letzte Jahr. Allerdings schleichen sich in die Bescheide immer wieder Fehler ein, die bares Geld kosten können. Um dies zu verhindern, sollten die Steuerbescheide gründlich auf ihre Richtigkeit hin überprüft werden. Was dabei zu beachten ist, erklärt Rechstanwalt Martin Frömel vom Bund der Steuerzahler (BdSt) Hessen.

Weitere Erläuterungen sowie ein detailliertes Prüfraster bietet der kostenlose BdSt-Kurzratgeber „Tipps zur Prüfung von Steuerbescheiden“, der hier kostenfrei abgerufen werden kann

Steuererklärung 2019: Was hat sich bei den Formularen geändert?

Ein Video von Martin Frömel, Fachanwalt für Steuerrecht

Für das Steuerjahr 2019 haben sich die allgemeinen Formulare für die Einkommensteuer teilweise in ihrer Zusammensetzung geändert. Da muss man genau hinschauen! Martin Frömel, Fachanwalt für Steuerrecht und Experte des BdSt Hessen, erklärt kompakt und verständlich, was neu ist und was die Steuerzahlerinnen und Steuerzahler davon haben. So kann jeder bestens vorbereitet seine Steuererklärung angehen, ob auf Papier oder digital über Elster.

Weiterführende Informationen bietet die passende Broschüre „Steuererklärung für Arbeitnehmer 2019“, die hier kostenfrei angefordert werden kann

Was muss ich beim (Ver-)Erben beachten?

Ein Video-Vortrag von Martin Frömel, Fachanwalt für Steuerrecht

Viele Menschen gehen immer noch recht sorglos mit ihrer Nachlassregelung um. Es wird sehr oft übersehen, dass mit der Weitergabe von Vermögen auch die richtige Planung verbunden sein sollte. Martin Frömel, Fachanwalt für Steuerrecht, erklärt in einem Video kompakt die Systematik des Erbrechts, die gesetzliche Erbfolge, die Verfügungen von Todes wegen und das Pflichtteilsrecht. So kann jeder ein Bewusstsein für die zu regelnden Fragen rund um „Erben und Vererben“ entwickeln und die eigene Nachlassplanung in Angriff nehmen.

Weiterführende Informationen bietet die passende Broschüre „Erben und Vererben“, die hier kostenfrei angefordert werden kann

Ihre Ansprechpartnerin

Eva Richter
organisiert und betreut unsere Veranstaltungen
0611 99219-25
0611 99219-51
richter(at)steuerzahler-hessen.de